Youth in Nature: wir sind dann mal draußen

Was ist Youth in Nature?

Youth in Nature vermittelt Artenkenntnisse an junge Menschen, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben und diese vertiefen möchten.
Die Gruppen sind inzwischen gebildet und erste Exkursionen haben stattgefunden. Weitere Bewerbungen für die Warteliste sind möglich.

Hier geht es zur Bewerbung
Hier findest du unseren Projektflyer
Hier findest du die genaue Projektbeschreibung
Hier findest du Infos zu den fünf Gruppen – Gruppenleitung und Termine
Hier findest du die Vorstellung unserer Projektleiterin
Hier gibt es Einblicke in die Gruppenaktivitäten

Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahre alt wollen mehr über die Natur wissen

Sie gehen mit einer sachkundigen Artenkenner*in auf Safari direkt vor der Haustür, im Wäldchen, auf der Wiese oder im Stadtpark. Dabei werden sie mehr Arten kennenlernen als Amsel, Drossel, Fink und Star oder Gras, Blume und Baum. Auch Arten wie Ameisenlöwen, Haselblattroller, Schöngelber Klumpfuß oder das Gewöhnliche Katzenpfötchen gibt es zu entdecken und zu studieren. Und da man nur schätzt und schützt was man kennt, hoffen wir auf tatkräftige künftige Expert*innen.

Bild: Rajaei/SMNS

Menschen, die Arten kennen, sind wichtig!

Rund 90 Jugendliche werden über zwei Jahre Teil einer Gemeinschaft, die von ihrer Gruppenleitung und verschiedenen Arten-Expert*innen angeleitet werden. Die fünf Projektgruppen starteten im September 2020 in den Großräumen Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart (2 Gruppen) sowie Tübingen.

Ohl-Schacherer
J.Ohl-Schacherer

Gelehrt wird:

  • wie Vögel, Säugetiere, Insekten, Amphibien, Reptilien, Pflanzen und andere Artengruppen von Arten bestimmt werden;
  • wichtiges über Lebensräume und deren Zusammenhänge;
  • Techniken und Methoden zu Fang, Beobachtung und Bestimmung von Tieren;
  • Einblicke in Museen, Naturschutzzentren, biologische Feldstationen oder andere naturkundliche Forschungseinrichtungen;
  • Exkursionen in Schutzgebiete.

Das Programm läuft über zwei Jahre bis zum Ende des Schuljahres 2021/22.

A. Hachenberg

Ökomobil Tübingen, Regierungspräsidium

Hier findest Du unsere Gruppen

Es gibt fünf Gruppen:
Region Freiburg
Region Karlsruhe
Region Stuttgart – Nord
Region Stuttgart -Süd
Region Tübingen
Einblicke in die Gruppenaktivitäten

Projektleiterin

Kathrin Schlecht
Kathrin Schlecht ist Koordinatorin des Projekts Youth in Nature. Sie ist Dipl. Biologin und arbeitet seit vielen Jahren im verbandlichen Naturschutz. Das Projekt Youth in Nature ist ein weiteres Jugendprojekt, das sie begleitet.

Haben Sie Fragen zum Projekt? Dann schreiben Sie ihr über unser Kontaktformular oder an
youth-in-nature@initiative-artenkenntnis.de.

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.