Aktivitäten der Gruppe Stuttgart-Süd

26.10.2020 Forschungstreffen an der Glems bei Ditzingen
Thema: Gewässerökologie
Expertin: Anna Pechmann


Auf der Suche…


Gefunden


Bestimmen


Fotos: Pauline Pfeiffer

12.09.2020 Forschungstreffen in Maubach
Thema: Schnecken
Expertin: Anette Rosenbauer
Kurzbericht

Sortieren



Bestimmen


Eintüten

Fotos: Pauline Pfeiffer

Erfolgreicher Gruppenstart

Mitte September fanden bereits die ersten Treffen der Youth in Nature Gruppen in Stuttgart statt. Das Thema „Schnecken – eine massiv unterschätzte Tiergruppe“ wurde betreut von Pauline Pfeifer (in Stuttgart Süd) und Anna Dewert (in Stuttgart Nord) und begleitet von unserer Artenexpertin und Biologin Anette Rosenbauer aus dem Naturkundemuseum Stuttgart. Bei blauem Himmel und sonnigen Temperaturen ging es in das Maubachtal bei Backnang. Neben der Räuberhöhle und dem Maubach hat das Tal ein artenreiches Vorkommen an Schnecken in allen Formen und Farben zu bieten. Bewaffnet mit einer Lupe und ein paar Eimern und Pinzetten ging es los. Mission: Schnecken gesucht! Dead or Alive. Nicht nur was kriecht ist interessant, sondern auch verlassene Häuschen von Schnecken können genutzt werden um die Art zu bestimmen. Es gib weit über 10.000 Schneckenarten und viel mehr als nur die Spanische Wegschnecke oder die Weinbergschnecke, die vielen ein Begriff ist. Man findet sie überall, an Land, in Salz- als auch Süßwasser, im eigenen Garten, im heimischen Wald und den Bächen.  Unter Moos, auf Blättern und sogar im Maubach lassen sich zahlreiche, einzigartige Schnecken entdecken! Mit Hilfe eines Artenschlüssels fanden die Teilnehmer sogar die haarige Riemenschnecke und die Gemeine Bernsteinschnecke. Durch die Plastikbeutelchen konnten sich die Jugendlichen ihre gesammelten Schnecken mit nach Hause nehmen und eine eigene Sammlung starten.
Nina Schänzel Praktikantin LNV

Aktivitäten der Gruppe Stuttgart-Nord

13.9.2020 Forschungstreffen in Maubach
Thema: Schnecken
Expertin: Anette Rosenbauer
Kurzbericht


Auf der Suche



Wegschnecken (Arion)


Gartenschnirkelschnecke (Cepaea hortensis)


Klein aber oho: Gefleckte Weinbergschnecke (Corun aspersum)


Rätsel

Fotos: Nina Schänzel

Erfolgreicher Start des Projekts

Mitte September fanden bereits die ersten Treffen der Youth in Nature Gruppen in Stuttgart statt. Das Thema „Schnecken – eine massiv unterschätzte Tiergruppe“ wurde betreut von Pauline Pfeifer (in Stuttgart Süd) und Anna Dewert (in Stuttgart Nord) und begleitet von unserer Artenexpertin und Biologin Anette Rosenbauer aus dem Naturkundemuseum Stuttgart. Bei blauem Himmel und sonnigen Temperaturen ging es in das Maubachtal bei Backnang. Neben der Räuberhöhle und dem Maubach hat das Tal ein artenreiches Vorkommen an Schnecken in allen Formen und Farben zu bieten. Bewaffnet mit einer Lupe und ein paar Eimern und Pinzetten ging es los. Mission: Schnecken gesucht! Dead or Alive. Nicht nur was kriecht ist interessant, sondern auch verlassene Häuschen von Schnecken können genutzt werden um die Art zu bestimmen. Es gib weit über 10.000 Schneckenarten und viel mehr als nur die Spanische Wegschnecke oder die Weinbergschnecke, die vielen ein Begriff ist. Man findet sie überall, an Land, in Salz- als auch Süßwasser, im eigenen Garten, im heimischen Wald und den Bächen.  Unter Moos, auf Blättern und sogar im Maubach lassen sich zahlreiche, einzigartige Schnecken entdecken! Mit Hilfe eines Artenschlüssels fanden die Teilnehmer sogar die haarige Riemenschnecke und die Gemeine Bernsteinschnecke. Durch die Plastikbeutelchen konnten sich die Jugendlichen ihre gesammelten Schnecken mit nach Hause nehmen und eine eigene Sammlung starten

Nina Schänzel (Praktikantin LNV)


Aktivitäten der Gruppe Karlsruhe

17.10.2020 Forschungstreffen in Waghäusel
Thema: Vogelkunde
Experte: Oliver Harms

Beim vogelkundlichen Forschungstreffen erlernten die Jugendlichen erst einmal den Umgang mit dem Fernglas. Oliver Harms erklärte den Unterschied zwischen Zugvögeln, Standvögeln und Wintergästen und erläuterte worauf bei der Vogelbeobachtung zu achten ist. Dann ging es in die Praxis und als Ergebnis gab es eine umfangreiche Artenliste.


Ein Spektiv


Kormorane trocknen ihr Gefieder

26.9.2020 Treffen am Naturschutzzentrum Rappenwörth
Thema: Bäume, Sträucher, Großsäuger
Expertin: Jessica Meyer-Rachner

YiN Karlsruhe 26.09.20 Begrüßungsrunde
Begrüßungsrunde bei Herbstwetter


botanische Bestimmungsübungen


und natürlich Großsäuger…


Fotos: Stefano Marci

Aktivitäten der Gruppe Freiburg

19.09.2020 Treffen am Naturschutzzentrum Kaiserstuhl
Thema: Insekten
Experte : Dr. Reinhold Treiber


Mit Streifkeschern auf der Jagd nach Tagfaltern und Heuschrecken
Gruppe Freiburg 19.09.2020 Insekten am Kaiserstuhl




Und nun wird bestimmt…


Auch die wurde gefunden: eine Smaragdeidechse

Fotos: Gabriele Lebender

Einblicke in die Youth in Nature – Gruppen

Zur Zeit bieten wir ausschließlich Online-Veranstaltungen für alle Gruppen an.
Hier unsere Themen:
30.01.2021: Vogelzug, Referent: Dennis Günther (B.Sc.)
27.02.2021: „Dich kenn ich!  – Kennenlernen zentraler Bestimmungsmerkmale am Beispiel von Insekten”, Referent: Heiner Götz, Gymnasiallehrer und Ornithologe
20.03.2021: Warum ist es wichtig Arten zu kennen? Was ist Biodiversität? Referent: Prof. Dr, Markus Röhl, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Gruppe Freiburg

Die Freiburger Gruppe bei ihrem 1. Treffen am 19. September 2020 zum Thema Insekten am Kaiserstuhl
hier geht es weiter…

Gruppe Karlsruhe


Die Karlsruher Gruppe mit Artenexperte Oliver Harms bei ihrem 2. Treffen am 17. Oktober 2020 – Thema Vogelkunde
hier geht es weiter…

Gruppe Stuttgart-Nord
hier geht es weiter…

Gruppe Stuttgart-Süd

Die Gruppe Stuttgart-Süd bei ihrem 2. Treffen am 26. Oktober zum Thema Gewässer
hier geht es weiter…

Gruppe Tübingen

Die Tübinger Gruppe (1. Treffen zum Thema Biber und Leben im Kies am 19. September 2020)
hier geht es weiter…

Termine für die Gruppe Stuttgart – Nord



Hallo! Mein Name ist Anna Pechmann.
Ich habe Biologie an der TU München studiert. Seit 2017 arbeite ich für den Landesfischereiverband Baden-Württemberg und leite dort das Umweltbildungsprojekt Fisch-on-Tour (https://www.fisch-on-tour.de/). Der Leitsatz des Tierpsychologen Konrad Lorenz „Man liebt nur was man kennt, und man schützt nur was man liebt.“ waren für mich immer Inspiration und Antrieb, meinen Werdegang zu gestalten. Daher freu ich mich umso mehr ein Teil von Youth in Nature zu sein und mit der Gruppe Stuttgart-Nord spannende heimische Arten kennen und lieben zu lernen. Durch das aktive Handeln in der Natur werdet Ihr zu den Artenexpert*innen von morgen und ich bin voller Vorfreude, euch ein Stück dabei begleiten zu dürfen.

  • 2021sämtliche Exkursionen finden nur bei zulässigen Inzidenzwerten und unter Einhaltungen der Hygiene-Vorschriften statt
  • pandemiebedingt verschoben: 17.04.2021 Vogelkundliche Exkursion, mit dem Dipl. Biologen Michael Schmolz (Vogelschutzwarte Garmisch-Partenkirchen)
  • pandemiebedingt verschoben: 15.05.2021 Botanische Exkursion ins Körschtal, mit Barbara Drescher (Büro Landschaftsökologie und Planung)
  • 12.06.2021 Reptilien, mit der Dipl. Biologin Nadine Hammerschmidt (Naturkundemuseum Stuttgart, Koordinatorin der Landesweiten Artenkartierung (LAK) der Amphibien und Reptilien Baden-Württemberg)
    03.07.2021 Schmetterlinge, mit dem Dipl. Biologen Peter Schütz (Landesfischereiverband Baden-Württemberg, Referat Natur- und Artenschutz)
    24.07.2021 Heuschrecken, mit dem Dipl. Biologen Dr. Daniel Baumgärtner (Umweltakademie Baden-Württemberg)
    10.10.2021 flechtenbildende Pilze, mit Dr. Holger Thüs (Naturkundemuseum Stuttgart; Kurator Pilze, Algen, Moose)
    weitere Termine folgen…
  • das war 2020
  • 13.09.20 Schnecken – eine massiv unterschätzte Tiergruppe, mit der Biologin Anette Rosenbauer (Naturkundemuseum Stuttgart)
  • 10.10.20 Fische / Gewässerlebewesen kennenlernen mit dem Fischmobil
  • coronabedingt leider ausgefallen 12.12.20 Thema Wald; Haus des Waldes Stuttgart, mit Tina Günther (Waldpädagogin)

Termine für den Raum Tübingen

Die Regionalgruppe Tübingen wird von Judith Engelke geleitet.


Ich bin Judith Engelke und leite die Gruppe im Raum Tübingen.
Wann immer ich länger raus komme, bin ich mit dem Zelt in Europa unterwegs.
Wieder daheim begeistert es mich dann, was man auch in Tübingen vor der Haustür alles entdecken kann. Ich freue mich drauf, mit euch und spannenden Artexpert*innen noch mehr zu erkunden!
Mach mit in der Gruppe im Raum Tübingen

Termine für 2021 

  • sämtliche Exkursionen finden nur bei zulässigen Inzidenzwerten und unter Einhaltungen der Hygiene-Vorschriften statt
  • pandemiebedingt verschoben 24.04.2021 Kiebitz-Balz, Feldvogelschutz und Wasservögel am Bischofsee
    Ornithologische Exkursion mit den Biologen Heiner Götz und Andreas Hachenberg. Dank gezielter Artenschutzmaßnahmen können wir zwischen Wurmlingen und Rottenburg wieder Kiebitze bei ihren akrobatischen Balzflügen beobachten. Aber warum geht es auch anderen Feldvögeln besonders schlecht und was wird im Kreis Tübingen dagegen getan? Und was können wir im Anschluss am Bischofsee noch für Wasservögel entdecken?
  • 12.06.2021 Botanischer Ausflug
    Exkursion mit Dr. Alexandra Kehl. Sie ist wissenschaftliche Betreuerin des Botanischen Garten der Universität Tübingen und lehrt dort auch Botanik für Studierende.  Mit ihr werden wir uns einen Tag der Faszination der Pflanzen widmen.
  • 18./19.06.2021 Fledermaus-Pirsch mit Ingrid Kaipf – Abendveranstaltung in geteilter Gruppe
    Ingrid Kaipf ist Fledermaus-Expertin und sehr engagiert für deren Schutz. Sie wird uns einen Einblick in die Welt dieser heimlichen Geschöpfe eröffnen. Wie viele verschiedene Arten verbergen sich hinter den dunklen Schatten am Abendhimmel und wie kann man diese bestimmen? Wieso sind viele Fledermausarten bedroht und was kann man dagegen tun? ACHTUNG: Da Fledermäuse nun einmal in der Dämmerung aktiv sind werden wir zwei kürzere Exkursionen mit jeweils der halben Gruppe durchführen.  
  • 17.07.21 Keschern, Klopfen und Lauschen: Wir entdecken Heuschrecken!

    Was gibt es für verschiedene Methoden um Heuschrecken zu erfassen, wo gibt es sie überall und woran erkennt man eigentlich, welche Art es ist? Das werden wir mit Dr. Thomas Bamann (Referent für Artenschutz am Regierungspräsidium Tübingen) kennenlernen.

das war 2020:

  • 19.09.20 Baumeister Biber kennen lernen und das Leben im Kies erkunden
    Exkursion an den Neckar bei Tübingen/Hirschau mit Udo Dubnitzki, Fließgewässerwart Kreisfischereiverein Tübingen
  • 10.10.20 Das Reich der Pilze
    Pilze sind überall zu finden und übernehmen wichtige Funktionen. Die unglaubliche Vielfalt, weit über Champignon und Steinpilz hinaus, zeigt uns Prof. Dr. Michael Weiß (Leiter des Steinbeis-Innovationszentrum Organismische Mykologie und Mikrobiologie; Experte für Systematik, Evolution und Ökologie der Pilze). Einige spannende Pflanzen und Flechten werden dabei auch nicht unentdeckt bleiben. 
  • coronabedingt ausgefallen: 21.11.20 Besuch des Naturkunde-Museums Stuttgart, Schloss Rosenstein: Ein Blick hinter die Kulissen mit dem Biologen Ulrich Schmid.

Termine für die Gruppe Stuttgart-Süd

  • Sämtliche Exkursionen finden nur bei zulässigen Inzidenzwerten und unter Einhaltungen der Hygiene-Vorschriften statt
  • 2021
    aufgrund der Corona-Beschränkungen verschoben: 24.04.2021 Exkursion zum Thema Reptilien (Schwerpunkt Eidechsen und deren Habitat und Gefährdung) in Stuttgart Bad Canstatt. Mit der Dipl. Biologin Nadine Hammerschmidt (Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Koordinatorin der Landesweiten Artenkartierung (LAK) der Amphibien und Reptilien Baden-Württemberg).
    12.06.2021 SpinnenExkursion. Mit dem Dipl. Biologen Ingo Wendt (Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart)
    weitere Termine folgen…

    das war 2020
  • 12.09.20 Schnecken – eine massiv unterschätzte Tiergruppe, mit der Biologin Anette Rosenbauer (Naturkundemuseum Stuttgart)
  • 26./27.09. 20 Federsee-Exkursion wurde coronabedingt auf 2021 verschoben;
  • 25.10.20 Fische/Gewässerlebewesen kennenlernen mit dem Fischmobil


Ich bin Pauline Pfeiffer (26), die Gruppenkoordinatorin für den Raum Stuttgart und arbeite als Doktorandin in der Insektenkunde im Naturkundemuseum in Stuttgart. Ich habe Agrarbiologie und Ökologie studiert, da ich unbedingt verstehen wollte und immer noch will, wie die Prozesse in der Natur funktionieren, um sie schützen zu können. Egal, ob es sich um Sport machen handelt, fotografieren, Geocaching, Pflanzen bestimmen, die gute Luft und Ruhe im Wald genießen oder einfach nur mit meinem Hund Gassi gehen, bin ich wahnsinnig gerne draußen. Ich hoffe, in diesem Projekt kann ich diese Freude an der Natur an euch weitergeben und dazu beitragen, dass aus euch echte Artenkenner werden. Denn angesichts des Klimawandels und Artensterbens braucht die Natur solch interessierte und engagierte junge Menschen wie euch!
Meldet euch an für die Gruppe in Stuttgart!

Termine für den Raum Karlsruhe

  • Sämtliche Exkursionen finden nur bei zulässigen Inzidenzwerten und unter Einhaltungen der Hygiene-Vorschriften statt.
  • 2021
  • pandemiebedingt verschoben 01.05.2021 Blumen und Gräser im Freiland; mit dem Dipl. Biologen Andreas Kleinsteuber
  • 15.05. 2021 Abendexkursion zum Thema Fledermäuse; mit dem Dipl. Biologen Harald Brünner
  • 12.06.2021 Singvögel; mit dem Dipl. Geoökologen Oliver Harms
  • 17.07.2021 Libellen; mit dem Dipl. Geoökologen Tobias Wirsing
  • Das war 2020
  • 26.09.20 Der Auwald auf der Altrheininsel Rappenwört: Aufbau eines Ökosystems sowie Bäume, Sträucher und Säugetiere kennenlernen; mit Jessica Meyer-Rachner, Dipl. Forstwirtin, zertifizierte Wald- und Erlebnispädagogin
  • 17.10.20 Zugvögel beobachten auf ihrem Weg zwischen Skandinavien und dem Mittelmeerraum mit Vogelkundler Oliver Harms
  • coronabedingt ausgefallen: 07.11.20 Kleinsäuger fangen und bestimmen Wie macht das der Experte? mit dem Biologen Harald Brünner

Die Regionalgruppe Karlsruhe wird von Stefano Marci geleitet.


Ich heiße Stefano Marci und bin Biologe. Mir macht es große Freude, immer Neues von unserer Welt zu entdecken und jeder Gang in die Natur bringt mich dem Wunder des Lebens näher. Ich halte es für sehr wertvoll die Natur kennen und lieben zu lernen, als Voraussetzung, um sie zu respektieren und langfristig zu schützen. Schon vor der eigenen Haustür gibt es jede Menge Spannendes zu entdecken.Komm mit und erkunde mit unserer Karlsruher Gruppe Tiere und Pflanzen in der Umgebung!
Meldet euch an für die Gruppe in Karlsruhe

Arten lernen (mit Quiz)

Bilder im Quiz zur Artenkenntnis

Der Naturschutzbund (NABU) und der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) bieten regelmäßig naturkundliche Führungen an. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihre Ortsgruppe.

Außerdem gibt es noch zahlreiche andere Organisationen, die Artenkenntnisse vermitteln:

Cover

Blühende Naturparke: Wie lege ich eine Blühwiese an, was wächst dort, welche Tiere leben hier. Die Blühfibel soll Kinder zum Entdecken und Lernen anregen. mehr

Wälderakademie Hotzenwald, Schwarzwald: naturkundliche Führungen im Naturpark Hotzenwald – Arten im Wald, Mooren, Gewässern und Wuhren (künstliche Wasserläufe) kennenlernen. mehr

Check deine Artenkenntnis!

Bilder im Quiz zur Artenkenntnis
Die Auflösung finden Sie unter naturgucker.de (nicht vorher spickeln!)